Professionelle Optimierung der Elektrospannung – Energiesparen mit Nachhaltigkeit

Professionelle-Optimierung-der-ElektrospannungGrünwald, den 14.02.2019, Höchstleistung mit Leidenschaft, das treibt den 28- jährigen Julian Becher an. Anfang 2000 als Profisportler und heute als Vorreiter beim Thema Energiesparen.

Beim 69. Business Club Grünwald Treffen am 21.02.2019 / 19 Uhr freut sich Gründer Carsten Kuchernig, den ehemaligen Profisportler und Weltmeister im Supermoto Julian Becher in den Räumlichkeiten der Nördlichen Münchner Str. 14A begrüßen zu dürfen.

Julian Becher hatte schon von klein auf den Bezug zu Technik und zur Weltspitze. Als 4-jähriger Junge durfte er erstmalig im heimischen Garten unter der Aufsicht des Vaters auf einer PW 50 Kurven drehen, mit 6 Jahren folgten die ersten Rennen, später der Weltmeistertitel.

Die enge Beziehung zu seinen zahlreichen Motorrädern in seiner Motorsportkarriere sensibilisierte ihn also schon früh für die neueste und beste Technik. Aus dieser Leidenschaft zur Technologie gründete Becher 2014 die ESU Energie Spar Union GmbH.

Die ESU hat eine eigene Technologie um den Stromverbrauch zwischen 10-15% zu reduzieren. So wird Strom gespart und die Umwelt entlastet. Nachdem die erste Parallele zur Technologie nun geschlossen ist gibt es noch die zur Weltspitze: Mit einem Team von Experten arbeitet Julian Becher täglich an seiner Vision Stromverbrauch zu verringern und es damit an die Spitze der Energiesparer zu schaffen.

Daneben trifft die ESU durch die aktuellen politischen Themen zum Thema CO2, den Zahn der Zeit. Durch die Reduktion des Stromverbrauchs, sowie der Spannungsoptimierung wird der CO2-Verbrauch positiv beeinflusst und die Umwelt entlastet. Sein Team sorgt somit nachhaltig für eine positive Ökobilanz.

Business Service Center Grünwald Owner Carsten Kuchernig liegt umweltbewusstes Arbeiten schon lange am Herzen. So sorgt er z.B. für ausreichend viele Ladestationen für Elektro Fahrzeuge auf den Parkplätzen seiner Bürohäuser und achtet auf eine positive Ökobilanz seiner Räume, indem die Häuser teilweise heute schon an die Geothermie angeschlossen sind, bzw. es dieses Jahr noch werden. Nachhaltiges Denken wird selbstverständlich auch im Dritten Bürohaus, welches im November 2019 eröffnet wird, auf der Tagesordnung stehen.
Interessenten

Pressemitteilung als Download